BUNT GEMISCHTES.

LIEBESGEDICHT (SEHR ROMANTISCH !)

Ohne Fleiß gibt´s keinen Preis,
ohne Kolben keinen Mais,
ohne Feuer keinen Rauch,
ohne Äste keinen Strauch,
ohne Spitze keinen Stich,
ohne Dich wär´s fürchterlich!


STRASSE BEI NACHT

Zur Schnecke sprach einmal die Eule:
"Sei nicht verzagt, gut Ding braucht Weile."
Und als das Auto war entschwunden,
ließ sich´s die Eule köstlich munden.


VORSORGE

Wer arbeitet, wie ein Pferd, fleißig ist wie eine Biene und pariert, wie ein 
Hund, der sollte zum Tierarzt geh´n, könnte sein, er ist ein Esel.
(ist nicht von mir, aber trotzdem gut. :-)


ORIGINAL ! ALTE SPRICHWORTE

Was Du heute kannst besorgen, lass den Nowak machen morgen.
Wer dem Andern ein Grube gräbt, vergesse nicht, ihn reinzustoßen.
Was Hänschen nicht lernt, braucht der Hans nicht vergessen.
Besser den Spatz in der Hand, als seinen Dreck auf dem Gewand.
Morgenstund´ hat Schlaf im Mund und Büroschlaf ist gesund.


Was du nicht willst, dass dir wer tu, das füge deinem Nachbarn zu,
kehr´ deinen Dreck vor seine Tür, dann ist dein Mist sein Bier.


COMPUTER MENSCHLICH BETRACHTET (nur für ältere "Fachleute" ;-))

Sagt ein Computer zu seinem Nachbarn: Also der neue Programmierer macht mich total fertig. Er haut mir so auf die Tasten, dass ich am Abend jedes Kabel einzeln spür´! Antwortet der Andere. Bist ja selber schuld. Wenn Du es Dir gefallen lässt? Bevor Du gekommen bist, hatten wir auch so einen Schinder Hannes. Aber den hab´ ich mir gleich wieder vom Hals geschafft. Ich hab´ ihm so lange falsche Daten geliefert, bis sie ihn wieder entlassen haben!!

Unterhalten sich zwei Computer über ein Terminal in der anderen Ecke des Büros. Eigentlich tut er mir leid, der Kleine, er wird anscheinend nie erwachsen. Ich kenne ihn nun schon zwei Jahre und er hängt immer noch an der Nabelschnur!

Über ein Jahr standen zwei PC´s nebeneinander und waren ein Herz und eine Seele. Dann bekommt einer der beiden einen Akkustik-Koppler verpasst (damals gab es noch kein Internet) und ab diesem Zeitpunkt behandelt er seinen Nachbarn von oben herab. Nach einigen Wochen rissen dann dem so gekränkten die Nerven! "Ich möchte wissen, worauf Du Dir so viel einbildest? Ich hab´ noch nie jemanden zum Einsagen gebraucht!"

In einem Büro stehen seit Jahr und Tag Computer der verschiedensten Fabrikate. Dann bekommen sie einen neuen Zimmerkollegen, der sie vom ersten Tag an mit Verachtung straft. "Er hält sich wegen seiner drei Buchstaben für etwas besseres", ärgern sich die anderen. Meldet sich dann der kleinste, aber auch der vivste von ihnen: "Wenn der wüsste, was seine drei Buchstaben bedeuten!"" Nun sag´s schon", drängen ihn die anderen Aber der gähnt nur gelangweilt. "Na geh schon, sag´s uns doch!" "Martert mich doch nicht so,
I CH  B IN  M Ü D E".

Anmerkung:
Damals stimmte es tatsächlich. wie es heute ist, weiß ich nicht, bin schon zu lange weg vom Fenster! 
Diese Seite wird wahrscheinlich / vielleicht / oder doch nicht?, erweitert.

zurück Gedichte Hauptseite
WEITERE GEDICHTE
[Altzheimer] [Ballade Liese] [blauer Montag] [bunt gemischt] [Fragen] [fremde Mode] [Hausreime]
[Kindersorgen] [Wahlkampagne] [Wehmut] [Manege] [Fluss] [Versuchung] [gute Wünsche]

WEITERE GESCHICHTEN
[meine Jugend] [Alter] [Computer] [Marktfrau] [Morgenkaffee] [Pilzkönig] [der Weihnachtskarpfen]
[das letzte Blatt] [Brief an das Christkind] [unser Polo] [Angsthase]
[meine Mutter] [Waschstockerl]