Fragen ohne Antwort

Ihr Mächte, ich bitt euch zeigt Erbarmen,
besinnt euch, bevor´s für mich zu spät,
ich wär´ der Ärmste von den Armen,
wenn euer Zwist noch weiter geht!

Wenn ihr um meine Seele buhlt,
ich fleh´ euch an, ich bin´s nicht wert.
Viele gibt´s mit gröss´rer Schuld,
Jenen euren Streit beschert!

Warum muß diese Last ich tragen,
hab´ ich je so viel gesündigt,
mich so sehr mit Schuld beladen,
dass mir Fortana aufgekündigt?

Gibt´s der Guten euch so wenig,
daß nur die Bösen bei mir weilen?
Ist nicht willens euer König,
gerecht den Kummer aufzuteilen?

Doch verzeiht, ich war vermessen,
zu sehr hab´ ich mich selbst bedauert!
Ich hab´ der Tausende vergessen,
deren Leid ein Leben dauert!


zurück Gedichte Hauptseite
WEITERE GEDICHTE
[Altzheimer] [Ballade Liese] [blauer Montag] [bunt gemischt] [Fragen] [fremde Mode] [Hausreime]
[Kindersorgen] [Wahlkampagne] [Wehmut] [Manege] [Fluss] [Versuchung] [gute Wünsche]

WEITERE GESCHICHTEN
[meine Jugend] [Alter] [Computer] [Marktfrau] [Morgenkaffee] [Pilzkönig] [der Weihnachtskarpfen]
[das letzte Blatt] [Brief an das Christkind] [unser Polo] [Angsthase]
[meine Mutter] [Waschstockerl]