Auf meiner Seite „Gedanken zur Politik“ hatte ich ursprünglich meinen Frust über die Politik im allgemeinen und über gewisse Ereignisse niedergeschrieben. Mein Ärger galt speziell der Behandlung Österreichs durch die EU und der Unterstützung derselben durch manche österreichische "Patrioten". Diese "hausgemachte" Hetze richtet sich nicht nur gegen die neue blau-schwarze Regierung im gesamten, sondern auch gegen Einzelpersonen und nimmt Formen an, welche Angehörigen eines sogenannten „Kulturvolkes“ einfach nicht würdig sind, egal auf welcher Seite man steht! Auf primitivste Art werden Menschen persönlich angegriffen, in Wort und Bild als Witzfiguren dargestellt und lächerlich gemacht. Ich frage mich oft, ob die Idee dazu vom jeweiligen Autor stammt oder von einem 10-jährigen Kind! Als überzeugter Österreicher schämte ich mich richtiggehend für diese Attacken mancher meiner Landsleute und weil meine "Gedanken zur Politik" als Frustseite und nicht als „ich schäme mich- Seite“ gedacht war, habe ich sie wieder gelöscht! Nur um falsche Rückschlüsse zu vermeiden, ich gehöre keiner politischen Partei an und war auch nie bei einer!

Herbst 2004. Eigentlich wollte ich nicht mehr über Politik schreiben, aber ....
es läuft in der Politik so einiges verkehrt und das muss ich wieder einmal loswerden!

Allem Anschein nach ist die Meinung weit verbreitet, dass Parteien in der Opposition einzig und alleine dazu da sind, die Regierungspartei(en) zu kritisieren, ja sie seien sogar dazu verpflichtet!!! Diese Ansicht ist meiner Meinung nach nicht nur falsch und dumm, sie ist kontraproduktiv und schadet der Allgemeinheit! Opposition sollte eine Kontrollfunktion darstellen und nicht prinzipiell alles kritisieren was vom politischen Gegner in der Regierung kommt, auch wenn man vielleicht genau weiß, dass manche Entscheidungen richtig sind und auf Sicht gesehen auch notwendig. Alles läuft nur darauf hinaus, bald wieder selber am Ruder zu sitzen und die eigene Partei steht im Vordergrund und nicht der gemeinsame Staat und dessen Bürger!
Leider sind bis auf ganz wenige Ausnahmen Ehrlichkeit und Fairness in der Politik abhanden gekommen und schauspielerische Fähigkeiten zählen mehr als Fachwissen und der Mut, das zu sagen was viele denken sich aber nicht getrauen, es öffentlich zu sagen. Es wird gelogen, dass sich die Balken biegen und die Bürger werden für dümmer verkauft als sie es ohnedies schon sind.
Und mit dem Lügen meine ich Politiker aller Parteien!
Wo sind die Zeiten geblieben wo sie gemeinsam und ohne wenn und aber am Wiederaufbau unseres demolierten Landes gearbeitet haben. Vielleicht müssen wir - die Politiker selbstverständlich mit eingeschlossen - erst wieder kurz vor dem Verhungern sein und fast keine Kleidung, Heizmaterial oder nicht einmal Wohnungen haben, damit unsere Volksvertreter kapieren wozu sie eigentlich da sind. Gemeinsam für das Land und das Wohl des Volkes zu sorgen und nicht für das eigene oder aus der Gier nach Macht!