Wie auch früher wünsche ich meinen Besuchern, meiner Familie, 
dem Rest der Welt und auch mir selber ein friedliches Neues Jahr.


Ein "glückliches" Neues Jahr 2005 zu wünschen, würde in anbetracht von vielen Tausenden direkt oder indirekt Betroffenen der Flut-Kathastrophe in den letzten Tagen des Jahres fast wie Hohn klingen. Aber auch sonst war es ein von wirtschaftlichen Problemen, Verbrechen, Gewalt und Krieg geprägtes Jahr. Ich meine daher, dass es genügen müsste sich vom kommenden Jahr zu wünschen, dass es besser oder zumindest nicht ärger werden möge als das vergangene!

In diesem Sinne ein Prosit Neujahr.