26.Oktober 1955 - 2015. 60 Jahre Österreichischer Staatsvertrag

 Eine beeindruckende Zeitspanne für so ein Schicksalhaftes Ereignis!
Was wir heute außer der damals erreichten Freiheit noch alles besitzen,
davon hätten die Baumeister der zweiten Republik nur träumen können!
"Gib uns heute unser tägliches Brot", ein Dach über dem Kopf, im
Winter einen Ofen, Holz zum einheizen und Gesundheit für meine
 Familie und mich. Das hatte damals vollauf genügt, um glücklich
und zufrieden zu sein!

Aus damaliger Sicht sind bestimmt 50 - 60% von dem was wir heute haben
 unnötig und Luxus. Stimmt vielleicht sogar und es gibt auch heute noch
Millionen Menschen, die mit weit weniger zufrieden wären!
"Oh Du Glückliches Österreich!"

Aber Reichtum macht anscheinend unbescheiden! Je reicher manche sind,
desto größer wird die Gier, noch mehr Geld und/oder Einfluss zu besitzen
und dazu ist jedes Mittel recht. Betrug und Korruption gehören heute
schon fast zum Politik- und Wirtschafts
alltag und unser schönes
Österreich wird immer mehr zu einer moralischen Sumpfwiese!

Würde mich interessieren, was heute nach 60 Jahren Leopold Figl,
 Julius Raab und Adolf Schärf sagen würden?